Ausstellungsprogramm

Laufzeit: 06.10.2014 (Vernissage) – 07.11.2014

Ort: Campus Westend/IG Farben Campus – PEG Foyer (Grüneburgplatz 1, 60323 Frankfurt am Main – Lageplan & Anfahrtsskizze)

———————————————————————

——————————————————————–

!!! DIE FINISSAGE am 07.11.2014 ENTFÄLLT !!! 

———————————————————————

——————————————————————–

E I N L A D U N G 

zu der Diskussionsveranstaltung der Arbeitsgruppe TurmGeschichten im Rahmen der Ausstellung »Der AfE- Turm als Erfahrungsraum«

Feministische Kämpfe und Frauen*räume im Turm

Mo 03.11.2014, 18-20 Uhr im PEG 2. G 094

Seit dem Einzug der Fachbereiche in den AfE-Turm gab es über die Jahrzehnte hinweg feministische Kämpfe um hochschulpolitische, wissenschaftliche und konkrete Räume. Zunächst erkämpften autonome Frauen*gruppen den Eingang feministischer Perspektiven in Wissenschaft und Hochschulpolitik und besetzten Ende der 1980er Jahre den Raum AfE 2105, der bis zur Sprengung des Turms als Frauencafé genutzt wurde. Seitdem institutionalisierten sich diese Kämpfe immer mehr.

Im Rahmen der Veranstaltung sollen die unterschiedlichen Phasen feministischer Aktivitäten mit eingeladenen Frauen*, die im Turm zu verschiedenen Zeiten und in diversen Zusammenhängen feministisch und frauen*politisch aktiv waren, gemeinsam rekonstruiert werden. In der Diskussion wollen wir die heterogenen Kämpfe in einen gesamtgesellschaftlichen Zusammenhang stellen sowie über unsere kollektiven und individuellen Erfahrungen gemeinsam sprechen und laden Sie/Euch dazu herzlich ein!

———————————————————————

——————————————————————–

E I N L A D U N G

zur Diskussionsveranstaltung der Arbeitsgruppe TurmGeschichten im Rahmen der Ausstellung »Der AfE-Turm als Erfahrungsraum«

 

Studieren und Arbeiten im Turm

 

Do 30. 10. 2014, 18-20 Uhr  im  PEG 2. G 094

Der AfE-Turm am Campus Bockenheim war ein spezieller und umstrittener Ort des Studierens und Arbeitens. Aufgrund der Architektur, die in seiner Grundstruktur ein nahes Beisammensein von Lehrenden und Lernenden sowie den Umbau von Räumlichkeiten ermöglichen sollte, beinhaltete das Gebäude ein Versprechen für alternative Studiums- und Arbeitsweisen.

Bei unserer Diskussionsveranstaltung wollen wir uns mit der Frage ausein­ander­setzten, wie der Studien- und Arbeitsalltag im AfE-Turm aussah und ob das Versprechen von alternativen und demokratischen Lern-und Arbeits­formen im AfE-Turm eingelöst werden konnte. Zudem stellt sich die Frage, wie sich das Studieren und Arbeiten im PEG-Gebäude heute von dem im AfE-Turm unterscheidet. Gemeinsam mit eingeladenen ZeitzeugInnen wollen wir über dieses Thema sprechen und laden Sie/Euch dazu ein, mit uns zu diskutieren und über Ihre/Eure Erfahrungen zu sprechen.

———————————————————————

——————————————————————–

E I N L A D U N G
zu der Diskussionsveranstaltung der Arbeitsgruppe TurmGeschichten im Rahmen der Ausstellung »Der AfE-Turm als Erfahrungsraum«
Streiks und Blockaden am Turm
Do 16. 10. 2014, 18-20 Uhr im PEG 1. G 192
Der Turm gilt als „das am häufigsten besetzte Uni-Gebäude Deutschlands“ (TAZ 01.02.2014); auch wenn es keine Statistiken oder expliziten Forschungen zu Studierendenstreiks und Besetzungen von Uni-Gebäuden gibt, so ist dennoch der Eindruck entstanden, es wäre so, begründet in der (ungeschriebenen) Geschichte studentischen Protests am Turm.
Die Veranstaltung bringt ein wenig Licht in das Dunkel dieser Geschichte. Es wird diskutiert, wie der Turm in Hinblick auf die Streikgeschichte Symbol und Mythos wurde. Zudem wird eine Verortung studentischer Streik- und Blockadeaktionen in den (gesamt)gesellschaftlichen Zusammenhängen vorgenommen und daraus sich eventuell ergebende Rückschlüsse für die gegenwärtige Situation der Universität gezogen. Da Streiks nicht nur kollektiv, sondern auch individuell erlebt wurden, stellt sich die Frage nach den subjektiven Erfahrungen. Wir laden Euch/Sie dazu ein, mit unseren Gästen über Streiks und Blockaden am AfE-Turm zu diskutieren und über Eure/Ihre Erfahrungen zu erzählen!

 

 

V E R N I S S A G E
Ausstellung
AfE-Turm als Erfahrungsraum
6. Oktober 2014, 18 Uhr
Goethe-Universität, Campus Westend, PEG-Gebäude, Foyer

Programm

18:00-18:30 Uhr
Grußwort & Reden
Dekanin, Prof. Dr. Sigrid Roßteutscher
Prof. Dr. Lena Inowlocki
Prof. Dr. Phil C. Langer
Einführung in die Ausstellung durch Mitglieder der AG TurmGeschichten
Einführung in das Kooperationsprojekt c.t. –
Dr. Felicia Herrschaft/Leonhardi Kulturprojekte e.V.

18:30 Uhr
Sektempfang

ab 19:00 Uhr
an/auf der Plattform des c.t.-Projekts vor dem PEG-Gebäude
Tanzen mit Erika Laiber in der Aufzugskabine
Bar und Musik (mit DJ Killerstute u.a.)

Leave a Reply